Aargau/Solothurn

So sieht die aktuelle Coronasituation im Aargau aus

Impfung, Schulen und Co.

So sieht die aktuelle Coronasituation im Aargau aus

· Online seit 21.10.2021, 17:13 Uhr
Im Aargau wurden in den letzten sieben Tagen 429 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet. Insgesamt wurden knapp 10'000 Antigen- und PCR-Tests durchgeführt, davon waren demnach neun Prozent positiv. Es gab einen Todesfall im Kanton Aargau.
Anzeige

Im Kanton Aargau haben mehr als 72 Prozent der impfberechtigten Bevölkerung (12 Jahre und älter) eine erste Impfung erhalten. 67 Prozent der impfberechtigten Bevölkerung sind bereits vollständig geimpft.

Aarau hat die höchste Impfquote

Die Impfquoten unterscheiden sich in den einzelnen Bezirken stark. Im Bezirk Aarau hat mit 73,8 Prozent ein Grossteil der Einwohnerinnen und Einwohner mindestens eine Impfdosis bekommen. Direkt dahinter liegt der Bezirk Brugg mit 72,7 Prozent, gefolgt von Laufenburg mit 71,6 Prozent. Das Schlusslicht bilden Muri mit 63,6 Prozent und Zofingen mit 62,9 Prozent.

Am meisten Geimpfte gibt es in der Altersgruppe der 70- bis 79-Jährigen, am tiefsten ist die Quote der 12- bis 15-Jährigen, für die die Corona-Impfung noch nicht so lange zugelassen ist.

So läuft es an den Schulen

Seit dem 29. September wird im Kanton Aargau nicht nur an Kantons- und Berufsfachschulen, sondern auch in der Oberstufe geimpft. Die Impfung von Oberstufenschülerinnen und -schüler findet auf Anmeldung mit Einverständnis der Eltern statt. An den Schulen der Sekundarstufe II haben bisher 2300 Personen mindestens eine Impfung erhalten, in jenen der Sekundarstufe I sind es 252 Personen.

Nach den Herbstferien starteten vergangenen Montag die Schulen wieder mit dem repetitiven Testen. Bisher sind an 20 Schulen und bei 26 Schulklassen positive Mischproben gemeldet worden. Vor den Herbstferien lag die Positivitätsrate bei rund 0.5 Prozent (das heisst knapp ein Prozent der Mischproben war positiv). Derzeit liegt der Wert bei 1.2 Prozent (28 positive Pools), wobei dies erst die ersten drei Testtage abbildet.

Kantonale Kontrollen verliefen reibungslos

Der Kanton Aargau führte in der letzten Woche (11. bis 17. Oktober 2021) insgesamt 112 Kontrollen zur Einhaltung von Schutzmassnahmen in öffentlich zugänglichen Betrieben und Einrichtungen durch. Es wurden 21 Mängel festgestellt, welche rasch und ohne grossen Aufwand korrigiert werden konnten.

(red.)

veröffentlicht: 21. Oktober 2021 17:13
aktualisiert: 21. Oktober 2021 17:13
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch