Tagesgespräch

Solothurner Stadtführerin Marie-Christine Egger über die Corona-Situation

31. Januar 2022, 20:05 Uhr
Im heutigen Tagesgespräch geht es um die Solothurner Stadtführerin Marie-Christine Egger und wie sie die Corona-Situation erlebt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Argoviatoday / Severin Mayer

Als Dienstmagd, Marktrednerin oder Nachtwächterin. Marie-Christine Egger schlüpft in die unterschiedlichsten Rollen und führt Personen so durch die Stadt Solothurn. «Geschichte ist Leben. Die Stadt Solothurn gibt es seit rund 2000 Jahren. Durch das Verkleiden bekommt man die Möglichkeit, diese Geschichte lebendig zu erzählen.»

Doch auch als Stadtführerin litt sie in den letzten zwei Jahren unter der Corona-Pandemie. «Es war für mich schlimm, dass ich keine Führungen mehr geben konnte. Die Leute hatten Angst und nahmen nicht an den Führungen teil.» Egger liess sich von den fehlenden Teilnehmer jedoch nicht unterkriegen: «Ich habe sehr viele Projekte vorbereitet und viel gelesen.» Jedoch wird es noch eine weile Dauern, bis sie diese Projekte umsetzten kann.  

Hier kannst du dir das ganze Tagesgespräch anschauen

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 31. Januar 2022 20:05
aktualisiert: 31. Januar 2022 20:05
Anzeige