«Tagesgespräch»

Sterbehilfe «Exit» wird 40 Jahre alt

6. April 2022, 13:33 Uhr
Im Tagesgespräch geht es um die Sterbehilfe «EXIT». Sie gilt als eine der grössten der Welt. Zudem gibt es sie bereits seit 40 Jahren. Der Geschäftsführer Bernhard Sutter erzählt mehr über die Sterbebegleitorganisation.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Seit genau vier Jahrzehnten begleitet die Organisation «EXIT» in der letzten Phase ihres Lebens und setzen sich für leidende Menschen ein. Mit über 135'000 Mitgliedern ist sie eine der grössten Vereinigungen der Schweiz. Der Geschäftsführer Bernhard Sutter ist zu Gast im «Tagesgespräch» und berichtet, wie der letzte Tag eines Menschen, der sich für die Sterbebegleitung entschieden hat, aussehen kann. «Am Schluss sitzt der Patient mit seinen Angehörigen zusammen, meist im eigenen zu Hause und gestaltet seinen Tag so, wie er es möchte», erzählt Sutter.

Wie genau der letzte Tag einer oder eines Sterbewilligen genau aussieht, wer überhaupt die Hilfe von «Exit» in Anspruch nimmt und wie die Organisation zu einer der grössten auf der Welt geworden ist, siehst du im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 6. April 2022 12:53
aktualisiert: 6. April 2022 13:33
Anzeige