Köniz BE

Tatverdächtigte Frau festgenommen

4. Februar 2022, 21:05 Uhr
Eine 30-jährige Bernerin soll ein 8-jährige Mädchen in Köniz getötet haben. Das gibt die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern bekannt und hat Untersuchungshaft beantragt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Wie die Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und die Berner Kantonspolizei am Freitag mitteilten, wollte die Staatsanwaltschaft noch am (heutigen) Freitag beim Zwangsmassnahmengericht einen entsprechenden Antrag einreichen.

Auf Anfrage sagte eine Mediensprecherin der Berner Kantonspolizei, aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes machten Polizei und Staatsanwaltschaft keine weiteren Angaben zu dieser Frau. Justiz und Polizei äussern sich also nicht dazu, in welchem Verhältnis die 30-Jährige zum Mädchen steht. Sie wurde am Mittwoch oder Donnerstag festgenommen.

Ermittlungen laufen weiter

In der Mitteilung steht weiter, die intensiven und umfangreichen Ermittlungen zum Fall des achtjährigen Mädchens liefen weiter. Es gehe insbesondere um Spurenauswertung, Befragungen und Abklärungen zur Todesursache.

Die Leiche des Mädchens aus dem Kanton Bern war am Dienstagabend in der Nähe der neuen Siedlung «Papillon» bei Niederwangen aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen des Verdachts auf vorsätzliche Tötung eröffnet. Eine Mediensprecherin der Berner Kantonspolizei sagte am Donnerstag, das Mädchen habe Verletzungen aufgewiesen.

Art der Verletzung wird nicht präzisiert

Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen wollte die Berner Kantonspolizei die Art der Verletzungen auch am Freitag nicht präzisieren. Am Donnerstag hiess es, laut der Rechtsmedizin gebe es keine Hinweise auf ein Sexualdelikt.

Am Dienstagabend war die Polizei nach dem Leichenfund mit einem Grossaufgebot zur Sicherung von Spuren ausgerückt. Das Care-Team des Kantons Bern betreute am Mittwoch in der Schule von Niederwangen Klassenkameradinnen und -kameraden des verstorbenen Mädchens.

In Gedenken an das verstorbene Mädchen legten diese Woche Personen aus Niederwangen im Papillon-Quartier Kerzen, Blumen und Plüschtiere nieder.

Quelle: sda / Tele M1
veröffentlicht: 4. Februar 2022 21:05
aktualisiert: 4. Februar 2022 21:05
Anzeige