Lenzburg

Teslafahrer prallt nach gefährlichem Manöver mit VW Polo zusammen – Mitfahrerin tot

14. März 2022, 10:26 Uhr
Ein Teslafahrer wollte beim Autobahnzubringer in Lenzburg eine 180-Grad-Wendung vornehmen und prallte mit einem anderen Autolenker zusammen. In den Verkehrsunfall waren insgesamt fünf Personen involviert, die 42-jährige Mitfahrerin ist gestorben.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Auf dem Autobahnzubringer in Lenzburg kam es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Das bestätigt Adrian Bieri, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau. Ein Teslafahrer wollte nach dem Tunnelportal Richtung Freiamt eine 180-Grad-Wendung vornehmen. Beim Überqueren von der Sicherheitslinie prallte der Teslafahrer mit einem VW Polo zusammen, wie Bieri erzählt: «Wir wissen, dass fünf Personen in den Verkehrsunfall involviert waren. Alle wurden in unmittelbare Spitäler gebracht.»

Laut der Kantonspolizei Aargau ist die 42-jährige Mitfahrerin mit mazedonischen Wurzeln später im Spital gestorben. Mit ihr waren im VW Polo ein 6-jähriges Kind und eine 19-jährige Person. Der Unfallverursacher im Tesla war ein 54-jähriger Mann, seine Mitfahrerin war 56 Jahre alt. Alle Beteiligten wurden leicht verletzt und konnten das Spital wieder verlassen, bestätigt die Polizei gegenüber ArgoviaToday.

Warum der Teslafahrer aus Deutschland die 180-Grad-Wende machte, ist noch unklar. Aufgrund des Unfalls musste die Umfahrung für knapp vier Stunden gesperrt werden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 13. März 2022 18:05
aktualisiert: 14. März 2022 10:26