Wohlen

Über 25 Delikte: Polizei schnappt mutmasslichen Serien-Vandalen

25. Mai 2022, 18:29 Uhr
Seit Ende April häuften sich in Wohlen die Vandalen-Delikte. Unter anderem gingen Schau- und Autofenster in die Brüche. Nun konnte die Kantonspolizei Aargau den mutmasslichen Täter festnehmen – Ladenbetreiber können nun wieder aufatmen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele M1/Leonie Projer

Beim Verhafteten handelt es sich um einen 25-jährigen Italiener, der unter dringendem Tatverdacht steht, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Er soll für eine Serie von Sachbeschädigungen im Zentrum von Wohlen verantwortlich sein.

Fast täglich verzeichnete die Kantonspolizei seit Ende April Vandalenakte. Oftmals wurden dabei Scheiben eingeschlagen. Aufgrund der stets ähnlichen Tatumstände ging die Kantonspolizei Aargau bald davon aus, dass die Sachbeschädigungen auf das Konto der gleichen Täterschaft gehen könnte.

Mitte Mai konnte dann der 25-Jährige als mutmasslicher Täter ausfindig gemacht werden. Er soll insgesamt über 25 Delikte begangen und dabei einen Gesamtschaden von rund 100'000 Franken verursacht haben. Der Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Eine Mitarbeiterin der Marco Di Renzo Boutique bedankt sich bei der Polizei, denn für sie war die Situation belastend: «Es was sehr unsicher in Wohlen». Auch die Geschäftsführerin von Shine Wohlen ist erleichtert über die Verhaftung, denn auch ihr Geschäft musste leiden.  

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. Mai 2022 08:18
aktualisiert: 25. Mai 2022 18:29
Anzeige