Anzeige
Kantonsspital Baden

Übergriffe aufs Personal haben 2020 stark zugenommen

11. Juni 2021, 20:22 Uhr
Das Spital-Personal des Kantonsspitals Baden musste letztes Jahr einiges aushalten.
© Keystone / Gaetan Bally
Ungewöhnlich häufig musste das Kantonsspital Baden letztes Jahr wegen Übergriffen die Polizei alarmieren. Oftmals waren dabei auch Alkohol und Drogen mit im Spiel.

Knapp 350 Übergriffe gab es im Kantonsspital Baden (KSB) letztes Jahr. Dies sind gut 60 mehr als noch 2019, wie die Recherchen der Aargauer Zeitung zeigen. Die Fälle, in denen die Polizei hinzugezogen werden musste, hat sich gar verdopplet. Ganze 32 Mal musste die Kantonspolizei ausrücken.

Neben Drohgebärden und Beschimpfungen kam es auch zu tätlichen Angriffen. Besonders oft zu Übergriffen kam es freitags und samstags in den Abendstunden.

Zum ganzen Artikel im abo+ geht es hier.

Quelle: Aargauer Zeitung / ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Juni 2021 20:22
aktualisiert: 11. Juni 2021 20:22