Anzeige
Vordemwald

Unbekannte sprengen Bankomat und flüchten – Polizei bittet um Hinweise

29. November 2021, 20:02 Uhr
In der Nacht auf Montag ist in Vordemwald ein Bankomat gesprengt worden. Dabei konnte die Täterschaft eine unbekannte Menge Bargeld erbeuten. Augenzeugen berichten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Der Aargauer Kantonspolizei sind in der Nacht auf Montag von Anwohnern der Raiffeisenbank in Vordemwald Knall-Geräusche gemeldet worden, wie Sprecher Dominic Zimmerli gegenüber Tele M1 sagt. Nach der Explosion hätten sie mehrere Verdächtige gesehen, die weggerannt seien. Es wurde kurz darauf zudem ein verdächtiger Roller gesichtet.

Wie viel Bargeld die Täter erbeuten konnten, ist noch nicht klar. Als Fluchtfahrzeuge dürften der Roller und ein Personenwagen gedient haben. Die Täterschaft ist nach wie vor auf der Flucht. Am Bankomat und am Gebäude ist grosser Sachschaden entstanden.

Die Ermittlungen im Fall laufen. Die Polizei musste vor Ort erst einmal überprüfen, ob allenfalls noch Sprengladungen vorhanden sind, die nicht gezündet wurden. Danach konnte die Spurensicherung an die Arbeit gehen.

Das Strafverfahren wurde von der Bundesanwaltschaft übernommen, da der Fall aufgrund der Verwendung von Sprengstoff in ihre Zuständigkeit fällt. Die Ermittlungen werden in Zusammenarbeit mit dem Fedpol und der Kantonspolizei Aargau geführt.

Nun werden Hinweise gesucht. Wer zur Tatzeit Beobachtungen gemacht hat oder Angaben zur Täterschaft oder deren Flucht machen kann, wird gebeten, sich telefonisch beid er Kantonspolizei Aargau unter 062 835 81 81 zu melden. Auch private Überwachungsvideos vom Tatzeitpunkt werden gesucht.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. November 2021 06:42
aktualisiert: 29. November 2021 20:02