Bankomat-Sprengung

«Und siehe da, es ist passiert»: Anwohner nicht überrascht von Sprengung in Nuglar

11. August 2022, 19:51 Uhr
Am Mittwoch in Büttikon, am Donnerstag im solothurnischen Nuglar: Nach 24 Stunden haben erneut Bankomaten-Sprenger zugeschlagen. Das Gebäude ist stark beschädigt und die Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden.

Quelle: TeleM1

Um 2.15 Uhr in der Nacht auf Donnerstag wurde in Nuglar im Schwarzbubenland der Geldautomat der Raiffeisenbank gesprengt.

«Einen solchen Knall habe ich noch nie gehört», sagt eine Anwohnerin, die von der Sprengung aus dem Schlaf gerissen wurde.

Zum wiederholten Mal haben Diebe im Mittelland zugeschlagen (wir berichteten). In der Nachbarschaft ist man nicht überrascht, dass ausgerechnet das beschauliche Nuglar an der Reihe war. Ein Anwohner sagt gegenüber Tele M1: «Wir hatten gestern noch Klassentreffen und über den Fall im Aargau gesprochen. Wir haben gesagt: Einen solchen Automaten gibt es bei uns in Nuglar auch. Und siehe da, es ist passiert.»

Was die Solothurner Kantonspolizei zur Tat sagt und ob ein Zusammenhang mit Büttikon bestehen könnte, erfährst du im Video.

(rio.)

Quelle: TeleM1
veröffentlicht: 11. August 2022 19:44
aktualisiert: 11. August 2022 19:51
Anzeige