Aarau

«Verpisst euch!»: Tabakhaus-Verkäuferin vertreibt jugendliche Räuber

9. Februar 2023, 10:04 Uhr
Am Dienstag haben unbekannte Täter vermummt das Tabakhaus an der Rathausgasse in Aarau betreten. Wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt, bedrohte einer der Täter die Verkäuferin mit einem Messer und forderte Geld.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Um Werbung für den Tabakladen zu machen, geht die Verkäuferin regelmässig auf der sozialen Plattform Tiktok live. Am Dienstagnachmittag wurde sie währenddessen von drei Männern überfallen, wie sie Tele M1 gegenüber anonym berichtet: «Der Kleinste hat das Messer gezückt. Dann sind die anderen auch im Laden gestanden.» Auf die Geldforderung ging die Verkäuferin nicht ein.

«Das ist lächerlich»

«Verpisst euch, aber sofort!», schreit sie den Hobby-Gangstern entgegen. Der Live-Stream läuft weiterhin, die Zuschauer der Frau bekommen den ganzen Vorfall mit. Sie dreht das Handy um und filmt die drei Übeltäter. Zu sehen sind drei zierliche Gestalten mit vermummten Gesichtern, einer hält ein Messer in der Hand. Als sie sehen, dass sie live ist, posieren sie sogar noch für die Zuschauer, einer macht sogar noch ein Handzeichen. Dem Trio dürfte es mit ihrer Aktion wohl nicht ganz so ernst gewesen sein. Denn als sie die Verkäuferin erneut anschreit, entgegnen sie ihr: «Ich schwöre, es war ein Prank!»

Angst hatte die Verkäuferin nicht wirklich: «Ich dachte mir nur, das ist lächerlich. Wären grössere und breitere Männer reingekommen und hätten rumgeschrien, dann hätte ich anders reagiert.» Die drei Hobby-Gangster flüchteten ohne Beute.

Schwere Straftat für die Polizei

Für die Kantonspolizei Aargau ist der Vorfall alles andere als witzig. Laut Mediensprecher Bernhard Graser hat sie die Ermittlungen aufgenommen. «Wenn man die ganzen Umstände anschaut, gehen wir nicht davon aus, dass hier die ausgekochten Profis am Werk waren. Aber sie haben einen bewaffneten Raubüberfall gemacht, eine schwere Straftat, und darum wollen wir diese klären.» Die Polizei sucht Zeugen.

(rag/mle)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. Februar 2023 19:06
aktualisiert: 9. Februar 2023 10:04