Lockerungen

Von links bis rechts: Aargauer Politiker begrüssen Turbo-Öffnungen

9. Februar 2022, 19:16 Uhr
Der Aargauer Regierungsrat hat sich in seiner Vernehmlassungsantwort für die Variante mit den Turbo-Öffnungen entschieden. Dies kommt bei Aargauer Politikerinnen und Politikern von links bis rechts mehrheitlich gut an.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele M1

Unter der Voraussetzung, dass Mitte Februar keine Überlastung der Intensivstationen sowie personelle Engpässe im Gesundheitswesen und in der Wirtschaft herrschen, will die Aargauer Regierung die meisten Corona-Massnahmen aufheben. Ausser der Maskenpflicht im ÖV und in Gesundheitseinrichtungen sollen die Massnahmen aufgehoben werden.

Das freut Andreas Glarner, Präsident der SVP Aargau und Nationalrat: «Ich bin einigermassen überrascht, dass der Regierungsrat doch langsam zur Vernunft kommt. Ein wenig klemmt er noch mit der Maske aber sonst glaube ich kommt es gut.»

Und auch die SP begrüsst schnelle Lockerungen, hofft aber weiterhin auf Empfehlungen des Bundes. «Wir müssen einfach hinschauen, das Virus hat kein Verfalldatum», mahnt die Aargauer SP-Nationalrätin Yvonne Feri. Es gäbe auch Stimmen aus der Wissenschaft, die sagen, dass die Delta-Variante wieder zurückkommen könnte.

Wie die Lockerungen genau ausfallen werden, zeigt sich nächste Woche. Dann entscheidet der Bundesrat.

(red.)

Quelle: Tele M1
veröffentlicht: 9. Februar 2022 19:19
aktualisiert: 9. Februar 2022 19:19
Anzeige