Anzeige
Neue Regelungen

Zelt und Boykott: Wie Restaurants auf die Zertifikatspflicht reagieren

12. September 2021, 18:54 Uhr
Ab Montag darf man nur noch mit einem Covid-Zertifikat ins Restaurant. Gemäss GastroAargau wollen sich die meisten Restaurants daran halten – andere suchen nach kreativen Lösungen, um Gäste ohne Zertifikat bedienen zu können.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Es gibt verschiedene Meinungen zur Zertifikatspflicht, die ab Montag gilt. Susi Chouchene ist Wirtin der Joia Lounge Bar. Sie wird kreativ und stellt ein Zelt auf. «Damit wir die nicht geimpften auch bedienen dürfen und sie nicht abweisen müssen», erklärt sie gegenüber «Tele M1». Den Gästen gefällt die Idee. 

Ebenfalls kreativ zeigt sich Eli Wengenmeier. Er ist Wirt vom «Eichberg» in Seengen. Er organisiert flauschige Felle und Decken, sogar von Wärmepilzen ist die Rede. So können alle zusammen draussen sitzen, auch wenn es kühler wird. «Wir haben Glück, dass wir eine grosse überdachte Terrasse haben», erklärt er. «Wir werden sie aufrüsten, damit auch die Gäste ohne Zertifikat einen angenehmen Aufenthalt bei uns haben können.»

Die neuen Regelungen wird Bruno Suter hingegen nicht akzeptieren. In seinem Restaurant Hölloch im Muotathal wird er niemanden auf ein Zertifikat kontrollieren. «Wenn die Polizei kommt, dann schauen wir eben.»

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. September 2021 19:23
aktualisiert: 12. September 2021 18:54