Zweiter Anlauf

Ziegenjagd in Kölliken: Artgenossen sollen beim Einfangen helfen

· Online seit 29.12.2023, 21:09 Uhr
Seit einer Woche spielen zwei herrenlose, weisse Ziegen in Kölliken mit der Bevölkerung Katz und Maus. Jegliche Einfangversuche scheiterten bisher – nun wurde ein neuer Versuch gewagt. Um die beiden Ausbrecher einzufangen, mussten ihre Artgenossen hinhalten. Ob es geklappt hat?

Quelle: Tele M1

Anzeige

«Die Idee wäre, dass wir sie mit diesen drei Geissen, die hier sind, über die Brücke locken könnten und dann die Weide hoch zum Bauernhof», erklärte Deborah Sinniger ihren Plan am Freitag gegenüber Tele M1.

Ein Plan, der sich allerdings nicht so leicht in die Tat umsetzen liess. Wie schwierig die beiden Ausreisser wieder einzufangen sind, musste auch Roger Sägessermann am eigenen Leib erfahren. Er versuchte die zwei bereits am Donnerstag einzufangen. Aber: «Sie sind schüchtern und gehen sofort weg, wenn man auf sie zu kommt.»

Am Freitag startete dann schliesslich der zweite Anlauf, mit den Lockvögeln. Der Trick funktionierte – fast. Kurz bevor die Ziegen unter Dach und Fach waren, büxten sie doch noch aus und suchten erneut das Weite.

Am Wochenende soll die Kölliker Ziegenjagd in die nächste Runde gehen. Kann ein Herdenhund helfen? Es bleibt spannend.

(red.)

veröffentlicht: 29. Dezember 2023 21:09
aktualisiert: 29. Dezember 2023 21:09
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch