«Tagesgespräch»

Heitere-Chef nach Aufhebung der Massnahmen: «Jetzt kommt der ganz normale Wahnsinn»

· Online seit 16.02.2022, 21:03 Uhr
Im Tagesgespräch geht es um das Heitere Open Air 2022 und somit auch um die am Mittwoch bekanntgegebene Aufhebung der Corona-Massnahmen. Der Chef des Heitere Open Airs Christoph Bill spricht über die Planung des diesjährigen Open Airs.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

Mit dem Entscheid des Bundesrats zur weitgehenden Aufhebung der Corona-Massnahmen ist wohl vielen ein Stein vom Herzen gefallen. Der Weg zurück zur Normalität scheint vorerst geebnet. Einer, der sich besonders freut, ist Heitere-Chef Christoph Bill: «Die Lockerungen haben sich ja bereits abgezeichnet. Dass es jetzt offiziell ist, ist natürlich eine tolle Nachricht.» Wie der Beginn der Pandemie sei auch der «Ausstieg» aber ein wenig surreal.

Auch in normalen Jahren können die Heitere-Verantwortlichen nicht einfach die Pläne des letzten Jahres aus der Schublade ziehen und das Festival organisiert sich von selbst. Mit den Einschränkungen des letzten Jahres – das Heitere fand in kleinerem Rahmen statt – sieht die Planung in Normalgrösse sowieso anders aus. Man sei aber auf dem Weg, das Programm stehe bereits zu 85 bis 90 Prozent. Es werde sich zeigen, ob alle noch in der Übung sind und: «Die Arbeit wird uns nicht ausgehen.» Er freut sich vor allem, dass nun die Branche und das Publikum die Zuversicht für die Organisation der Events und eben auch für den Ticketverkauf haben.

Wie es nun in der Branche weitergeht, und warum der Frühling doch noch ein grosses Risiko darstellt, siehst du im Video:

Quelle: TeleM1

veröffentlicht: 16. Februar 2022 21:03
aktualisiert: 16. Februar 2022 21:03
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch