Ukraine-Krieg

In Aarburg lernen ukrainische Kinder bereits Deutsch

5. April 2022, 21:42 Uhr
Auch wenn viele ukrainische Flüchtende möglichst schnell wieder in die Heimat zurückkehren wollen, wird im Aargau schon mit der Integration begonnen. Kinder lernen unter anderem in Aarburg bereits Deutsch.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Der Schulalltag in der Regu-Klasse in Aarburg ist eingetreten. Die Kinder aus der Ukraine lernen derzeit Deutsch und haben bereits die fünfte Deutschlektion hinter sich. Auf dem Programm stehen unter anderem die Zahlen von 20 bis Hundert. Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler von Svitlana Schubart. Sie selbst ist auch aus der Ukraine geflüchtet und hat bis vor Kriegsbeginn als Lehrerin gearbeitet. Dass sie jetzt im Aargau unterrichtet, ist nicht immer einfach: «Für mich ist es schon eine Freude, gemischt allerdings auch mit Trauer wegen der Ukraine. Aber hier ist es eine kleine Gruppe und die Kinder leben in Frieden», berichtet Schubart gegenüber TeleM1.

Die ukrainischen Kinder sind zwischen sieben und 15 Jahre alt. Weil sie noch gar kein Deutsch können, hatte die Schulleitung in Aarburg entschieden, die Kinder separat zu unterrichten. «Die Schule Aarburg will ihnen, so weit es irgendwie geht, ein Stück Normalität geben. So, dass sie sich hier einleben können und dass es so ist, wie sie es kennen», sagt Lisa Hubacher, Schulleiterin Oberstufe Aarburg. Es hätte anders keinen Sinn ergeben, die Kinder in Regelklassen zu integrieren. Nach den Frühlingsferien sollen neben Deutsch auch noch Mathe oder Sport auf dem Lehrplan stehen.

Den ganzen Beitrag von TeleM1 kannst du dir oben im Video anschauen.

(red.)

Quelle: Tele M1
veröffentlicht: 5. April 2022 20:57
aktualisiert: 5. April 2022 21:42
Anzeige