Aargau/Solothurn
Zofingen

Nach Schafsrissen in der Region Rothrist: Fake-Bild von Wolf sorgt für Unruhe

Vordemwald

Nach Schafsrissen: Fake-Bild von Wolf sorgt für Unruhe

21.12.2023, 18:20 Uhr
· Online seit 21.12.2023, 17:29 Uhr
Eine Bildmontage, auf der ein Wolf aus einem Holz-Bassin trinkt, versetzt die Region rund um Vordemwald in Unruhe. Dabei war das Fake-Bild eigentlich als Witz für einen Familien-Chat gedacht.
Anzeige

Es sei nur eine Frage der Zeit, bis der Wolf dem Menschen zu nahe kommt und mehr als Schafe reisst. So und ähnlich klingen viele Kommentare auf Social Media und in unserer Leserkommentar-Spalte, wenn es um die Schafsrisse der letzten Tage in Rothrist und Murgenthal geht. Dabei ist die Auswertung der DNA-Proben durch den Kanton noch nicht abgeschlossen, die einen Wolf als Täter einwandfrei beweisen würden. In dieselbe Kerbe haut nun ein Bild, welches einen vermeintlichen Wolf zeigt, der auf der Terrasse eines Hauses in Vordemwald aus einer Hot Tub zu trinken scheint.

Alles nur ein Witz

Das Bild erreichte auch die Redaktion von Tele M1. Ein genauer Blick macht klar: Zoomt man in das Bild, verpixelt das Tier viel schneller als die Umgebung. Da muss also kein Wolfsexperte her, das Tier wurde manipuliert. Klar ist nun auch: Das Bild war nicht für eine breite Öffentlichkeit gedacht, sondern als witzige Reaktion auf die Nachrichten aus der Region der letzten Tage. Im Whatsapp-Chat einer Familie aus Vordemwald hatte ein Mitglied das Bild von der eigenen Terrasse gepostet. Bis dieses die anderen Verwandten über den Fake aufgeklärt hatte, hatte es aber bereits die Runde gemacht – weit über die Familie hinaus. «Es ist komplett viral gegangen. Wir haben die Kontrolle verloren», sagte der Hausbesitzer gegenüber dem «Blick».

Und tatsächlich entstand in der Region Unruhe, das Thema Wolf wird ja bereits seit einiger Zeit heiss diskutiert, Wolfsfreundinnen und -gegner geben sich ordentlich aufs Dach. Und auch in diesem Fall dauerte es beispielsweise nicht lange, bis sogar ein bekannter Aargauer Politiker das Bild in seinem eigenen Whatsapp-Status verbreitete und schrieb: «Von wegen menschenscheu!» und «wir suchen noch jemanden, der dem Wolf den Bauch aufschneidet und mit Steinen füllt, ganz wie im Märchen...». Den Post hat er mittlerweile zurückgezogen.

Also, falls du das Bild in den nächsten Tagen ebenfalls zugesendet bekommst: Es ist ein Fake!

veröffentlicht: 21. Dezember 2023 17:29
aktualisiert: 21. Dezember 2023 18:20
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch