Anzeige
Boowald

Unnötiger Lärm: Aargauer Kantonspolizei verzeigt 20 Lenker

5. Juni 2021, 12:02 Uhr
Gegen 20 Lenker wurden am Freitagabend von der Kantonspolizei Aargau verzeigt, weil sie zwischen Vordemwald und St. Urban bewusst ihre Motorräder und Autos aufheulen liessen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Die Kantonspolizei Aargau hat am Freitagabend bei einer Kontrolle im Boowald zwischen Vordemwald und St. Urban gegen 20 Lenker verzeigt. Diese liessen ihre Motorräder bewusst aufheulen oder benutzten die Strecke unnötigerweise mehrfach. Ein Motorradfahrer wurde zudem verzeigt, weil er seine Maschine auf dem Hinterrad fuhr.

Ein Autofahrer wurde belangt, weil er trotz Sicherheitslinie überholte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Weiter wurde ein Lenker verzeigt, der seine Auspuffanlage so abgeändert hatte, dass sie mehr Lärm macht.

Verwarnt wurden zudem etliche Motorradfahrer, die mit offenen - nicht illegalen - Auspuffklappen bewusst vermeidbaren Lärm verursachten.

Die kurvenreiche Ausserortsstrecke wird von Autofahrern und Motorradfahren oft als «private Rennstrecke» missbraucht, schreibt die Polizei. Es war daher nicht die erste Kontrolle - und werde nicht die letzte des Sommers sein. Auch andere beliebte Strecken sollen kontrolliert werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juni 2021 11:28
aktualisiert: 5. Juni 2021 12:02