Anzeige
Volle Strassen

100 Staus pro Tag – nach Ende der Homeoffice-Pflicht sind mehr Autos unterwegs

7. November 2021, 10:36 Uhr
Seit dem Herbstferienende haben die Staus auf Schweizer Strassen stark zugenommen. Das zeigt die Statistik der Kompetenzzentrale Viasuisse. Gab es Mitte Oktober pro Tag noch 65 Meldungen über Staus und stockenden Verkehr, waren es In der letzten Woche des Oktobers bereits 100.
Aufgrund der Lockerung der Home-Office-Regeln sind wieder mehr Autos unterwegs.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Die Erklärung dafür hängt mit der Corona-Pandemie zusammen. Seit der Aufhebung der Homeoffice-Pflicht setzen sich nämlich viele Pendlerinnen und Pendler wieder ans Steuer, schreibt die «Aargauer Zeitung». Die SBB verzeichnet allerdings nach wie vor hohe Einbussen. Die Auslastung Ende Monat lag bei rund 75 Prozent gegenüber dem Jahr 2019.

Aufgrund der steigenden Zahl an Autos auf den Strassen hat das Bundesamt für Strassen an den Autobahnen Wechselanzeigen installiert. Steigt die Zahl der Fahrzeuge stark an, gilt Tempo 100 oder 80. Durch eine tiefere Geschwindigkeit werde der Verkehrsfluss ruhiger und gleichmässiger. Einige Politiker und Politikerinnen schlagen ausserdem vor, dass die Strassenkapazität an den neuralgischen Stellen erhöht werden soll.

Quelle: Aargauer Zeitung
veröffentlicht: 6. November 2021 06:23
aktualisiert: 7. November 2021 10:36