Schweiz

17 Jahre Gefängnis für Mörder aus Killwangen

Mordprozess

17 Jahre Gefängnis für mutmasslichen Mörder aus Killwangen

20.05.2021, 08:10 Uhr
· Online seit 19.05.2021, 17:11 Uhr
Der dreitägige Prozess wegen des mutmasslichen Mordes in Killwangen kam am Mittwoch zu einem Abschluss. Die Richterinnen und Richter aus Baden sprachen den Angeklagten schuldig. Er muss 17 Jahre ins Gefängnis.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Vor zwei Jahren wurde ein Mann vor seinem Haus in Killwangen niedergestochen. Er verblutete zwei Stunden später im Spital. Nun, zwei Jahre später, wurde der mutmassliche Mörder verurteilt. Das Bezirksgericht Baden sprach den Ehemann der Nichte des Opfers am Mittwochnachmittag schuldig und verurteilte ihn zu 17 Jahren Gefängnis.

Während der Verhandlung hatte der Beschuldigte seine Unschuld beteuert. Er wollte die Indizien der Staatsanwaltschaft mit abenteuerlichen Geschichten entkräften. So sprach er von einer unbekannten Vermittlerin von Prostituierten, die mit der SIM-Karte des Täters und dessen Auto in der Nähe des Opfers unterwegs gewesen sein soll. Auch sie sei es gewesen, die das Opfer via Facebook kontaktiert hatte. Die Staatsanwaltschaft spricht von Lügengeschichten.

Ein Update folgt.

(red.)

veröffentlicht: 19. Mai 2021 17:11
aktualisiert: 20. Mai 2021 08:10
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch