Personalmangel

Air Baltic muss Swiss im kommenden Winter unterstützen

5. August 2022, 17:56 Uhr
Zur weiteren Stabilisierung ihres Flugplans und Erhöhung der Planungssicherheit für ihre Fluggäste hat sich die Swiss für den kommenden Winterflugplan auf eine Zusammenarbeit mit Air Baltic verständigt, wie die Fluggesellschaft am Freitag mitteilt. Der Personalmangel zwingt Swiss wohl zu dieser Alternative.
Anzeige

Wieder gibt es Anpassungen bei der Swiss: Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic wird im Winter mit sechs Flugzeugen für die Schweizer Airline einspringen. «Mit dieser Zusammenarbeit wird Swiss ihren Flugplan weiter stabilisieren und die Planungssicherheit für ihre Kundinnen und Kunden erhöhen. Darüber hinaus soll damit eine zusätzliche Entlastung für die Kabinenmitarbeitenden einhergehen», heisst es in einer Mitteilung vom Freitag.

Ein sogenannter Wet-Lease-Vertrag kommt hierbei zum Zug: Von Air Baltic werden Flugzeuge inklusive Besatzung angemietet, Passagiere erhalten das gewohnte Swiss-Angebot auf ihrer Reise. Die sechs Flugzeuge bieten Platz für 145 Fluggäste und übernehmen Flüge auf dem gesamten europäischen Streckennetz der Swiss.

Unabhängig davon werde Swiss weiterhin nach und nach eigenes Kabinenpersonal einstellen und ausbilden. Die Zusammenarbeit mit Air Baltic ist als Ergänzung der bestehenden Partnerschaft mit Helvetic Airways geplant.

(hap)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 5. August 2022 17:44
aktualisiert: 5. August 2022 17:56