Baselland

Alkoholisierter Lenker verursacht Unfälle in Reinach und Grellingen

9. April 2022, 10:33 Uhr
Ein alkoholisierter Autolenker hat in der Nacht auf Samstag in Reinach BL und Grellingen BL zwei Selbstunfälle verursacht. Verletzt wurde er dabei nicht, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte.
Das Auto war nicht mehr fahrbar.
© Polizei BL

Der erste Unfall ereignete sich demnach kurz vor 02.00 Uhr im Kreisel Haupt-/Birsigtal-/Bruggstrasse in Reinach. Gemäss bisherigen Erkenntnissen war der der 60-jährige SUV-Fahrer auf der Hauptstrasse Richtung Aesch unterwegs, überfuhr im Kreisel die dortigen Verkehrsinseln und kollidierte in der Folge mit zwei Verkehrsampeln.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er Richtung Aesch/Grellingen weiter. In der 180-Grad-Kurve der Nunningerstrasse in Grellingen kam der 60-Jährige mit seinem Fahrzeug von der Strasse ab und kollidierte mit einem Kandelaber.

Danach war der SUV nicht mehr fahrtüchtig. Das massiv beschädigte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Der beim Lenker durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 mg/l, was einem Blutalkoholgehalt von 1,76 Promille entspricht. Der Mann wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. April 2022 10:33
aktualisiert: 9. April 2022 10:33
Anzeige