Fiese Masche in Basel

Als Micky Maus verkleidete Bettler wollen Besuchende abzocken

8. November 2022, 22:09 Uhr
Für viele in der Region gehört ein alljährlicher Besuch an der Basler Herbstmesse einfach dazu. Dieses Jahr wird die Freude allerdings stark getrübt. Mehrere Besuchende berichten von aufdringlichen Bettlern, die als Micky Maus verkleidet zum Teil auf rabiate Art versuchen, an Geld zu kommen.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Es sieht an der Basler Herbstmesse derzeit etwas aus wie im Disneyland. Als Micky Maus getarnte Menschen vermischen sich mit Besuchenden an den Messeständen. «Leute aus der Bevölkerung haben sich bei uns gemeldet, dass diese Mäuse, wie man sie aus der Stadt kennt, auf dem Messeareal unterwegs sind. Dabei sind sie sehr aufdringlich und die Leute haben auch gesagt, dass sie aggressiv sind», berichtet Rooven Brucker, Mediensprecher der Kantonspolizei Basel-Stadt.

In Basel gilt seit dem letzten Jahr das Bettelgesetz. Das besagt, dass man weder aufdringlich noch aggressiv nach Geld fragen darf. Darüber hinaus gelten auch Richtlinien bei den Örtlichkeiten. «Es sind fünf Meter Abstand einzuhalten. Diese Fünf-Meter-Abstand gelten vor Einkaufsläden, von Ständen und so weiter. Dementsprechend ist das an der Messe eigentlich so gut wie nirgends gegeben. Demnach ist es auf dem Messeareal per se verboten», so Brucker.

Doch sind der Polizei bislang die Hände gebunden, solange sie die Mäuse nicht in flagranti erwischen. Brucker rät den Besuchenden daher, nichts von den Mäusen anzunehmen, als auch ihnen nicht die Hand zu reichen. Den ganzen Beitrag kannst du dir im Video oben anschauen. 

(sib)

Quelle: Tele M1/ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. November 2022 22:07
aktualisiert: 8. November 2022 22:09