National League

Auch Lausanne in Quarantäne

29. Dezember 2021, 16:06 Uhr
In der National League wird der Spielplan weiter durcheinander gewirbelt. Der HC Lausanne muss nach mehreren positiven Corona-Fällen in Quarantäne. Deshalb können die Waadtländer am 2. Januar nicht bei den SCL Tigers antreten.
Der HC Lausanne um Ronalds Kenins mussten als nächstes Team in Quarantäne
© KEYSTONE/TI-PRESS/Pablo Gianinazzi

Nach momentanem Stand finden von fünf angesetzten Partien am 2. Januar zwei statt: ZSC Lions gegen Fribourg-Gottéron und Biel gegen Bern.

Die Lausanner, deren Match gegen Zug am 4. Januar bereits zuvor wegen der Situation bei den Zentralschweizern verschoben worden war, sollten gemäss Spielplan am 7. Januar gegen Fribourg-Gottéron wieder im Einsatz stehen.

Neben Lausanne sind auch Ambri, Davos, Lugano, Zug und die Rapperswil-Jona Lakers derzeit in Quarantäne. Bei Ajoie, das auch mehrere Corona-Fälle verzeichnet hat, steht ein Entscheid noch aus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Dezember 2021 16:06
aktualisiert: 29. Dezember 2021 16:06
Anzeige