Strassenunfall

Auto rast in Basel in die Hauswand neben einer Tramhaltestelle

25. Februar 2022, 10:53 Uhr
Ein Auto mit zwei Insassen ist in der Donnerstagnacht viel zu schnell über die Mittlere Brücke ins Kleinbasel gefahren und dort in eine Hauswand geprallt – wenige Meter neben einer Tramhaltestelle. Dort hielten sich mehrere Personen auf. Der Lenker wurde festgenommen.
Der 29-jährige Fahrer wurde von der Polizei festgenommen.
© Getty Images

Der 29-jährige Schweizer Autolenker und sein 31-jähriger Beifahrer wurden beim Selbstunfall verletzt und ins Spital gebracht, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Freitag mitteilte.

Die beiden Autoinsassen fuhren in der Tempo-30-Zone mit stark übersetzter Geschwindigkeit, wie es in der Mitteilung heisst. Aus noch unklaren Gründen habe der Lenker in der Greifengasse die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und sei in eine Hauswand geprallt.

Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und die Verkehrspolizei ermitteln den genauen Unfallhergang und suchen Zeugen. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Februar 2022 10:52
aktualisiert: 25. Februar 2022 10:53
Anzeige