Schweiz

Bald rollt der Verkehr durch die neue Gubrist-Röhre – doch vorher wird gefeiert

«Tag des offenen Tunnels»

Bald rollt der Verkehr durch die neue Gubrist-Röhre – doch vorher wird gefeiert

24.03.2023, 22:07 Uhr
· Online seit 24.03.2023, 22:03 Uhr
Nach rund sechseinhalb Jahren Bauzeit wird die dritte Röhre beim Gubristtunnel Ende April 2023 in Betrieb genommen. Bevor die Autos durch die Röhre rollen, lädt das Astra die Bevölkerung zu einem Tunnelfest ein, an welchem das Bauwerk besichtigt werden kann.

Quelle: TeleZüri

Anzeige

Die Nordumfahrung Zürich gehört zu den am stärksten befahrenen Strassenabschnitten der Schweiz: Mehr als 120'000 Fahrzeuge rollen täglich über die Autobahnstrecke zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. Da sie damit an ihre Grenzen stösst, reagierte das Astra mit einem Ausbau der Nordumfahrung, welcher im Juni 2016 startete.

Die dritte Röhre ist fertiggestellt

Der Bau der dritten Röhre des Gubristtunnels wurde im November 2017 in Angriff genommen. Nach mehrjährigen Bauarbeiten stehen die neuen drei Fahrstreifen Richtung Bern und Basel kurz vor der Inbetriebnahme. Aus diesem Anlass lädt das Astra zum «Tunnelfest» ein. Am 15. April 2023 sind alle Interessierten dazu eingeladen, den neuen Tunnel zu besichtigen.

Tunnelfest mit Foodtrucks und Erlebnissen für Gross und Klein

Samstags von 10 bis 22 Uhr werden Foodtrucks auf beiden Portalseiten in Regensdorf und Weiningen Verpflegungen von süss bis salzig anbieten, wie das Astra auf Anfrage bekannt gibt. Im 3,4 Kilometer langen Tunnel kann man sich an Ständen mit audiovisuellen Inhalten über die letzten sechseinhalb Jahre Bauzeit informieren. Die Einsatzwagen mit der Polizei, Feuerwehr, Sanität und der Gebietseinheit sind ebenso vor Ort und zeigen in einem Showtunnel auf, was in einem Ereignisfall passiert.

Als Highlight wird das Befahren des neuen Tunnels möglich sein – doch noch nicht mit dem Auto. Für das Fahrerlebnis durch die neue Röhre stehen Fahrräder zum Ausleihen sowie ein «Bummel-Zug» zur Verfügung. Eigene Gefährte sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Keine Parkplätze vor Ort

Am Festtag stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Deshalb werden alle Besuchenden gebeten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Es sind Extrabusse im Einsatz (Linie 302 auf Seite Weiningen, Linie 491 auf Seite Regensdorf/Affoltern). Auf der Seite Regensdorf wird eine zusätzliche Bushaltestelle beim Portal eingerichtet.

Autofahrende, die sich nun freuen, weniger lang im Stau zu stehen, müssen sich aber noch etwas gedulden. Denn nach der Inbetriebnahme der dritten Röhre werden die ersten beiden nacheinander saniert. Richtung Zürich sind deshalb nach wie vor nur zwei Spuren offen. Die Bauarbeiten dürften Ende 2027 fertig sein.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 24. März 2023 22:03
aktualisiert: 24. März 2023 22:07
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch