Anzeige
«SommerTalk»

Beat Feuz gibt Einblicke in sein Privatleben: «Ich habe noch nicht gefragt»

14. Juli 2021, 22:52 Uhr
Er gilt als eines der grössten Skitalente aller Zeiten. Abfahrtskönig Beat Feuz gehört zu den Schnellsten auf der Piste. Nebst den Sonnenseiten des Skisports lernte der 34-Jährige aber auch früh die Schattenseiten kennen. Vom Verletzungspech verfolgt, kämpfte sich der Emmentaler wieder zurück an die Weltspitze.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

«Ohne Katrin würde ich nicht da stehen, wo ich heute bin», sagt Beat Feuz im «SommerTalk». Seine Partnerin ist seine stärkste Unterstützerin und härteste Kritikerin. Seit 14 Jahren sind sie ein Paar. Verheiratet sind sie jedoch nicht, daran sei er schuld, erzählt Feuz lachend: «Ich habe noch nicht gefragt.» Im Gespräch gibt er tiefe Einblicke in sein Privatleben. 

Doch Feuz lässt auch seine Verletzungsgeschichte Revue passieren. «Ich blicke immer wieder auf den Tiefpunkt zurück.» Das helfe zu schätzen, was man bisher erreicht habe. Und lerne ihn Gelassenheit. Woher er die Kraft für seinen Erfolg nimmt und woher sein Spitzname «Kugelblitz» kommt, erzählt Beat Feuz heute im «SommerTalk».

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Juli 2021 22:12
aktualisiert: 14. Juli 2021 22:52