Anzeige
Kapo Bern

Brand in St-Imier BE fordert ein Todesopfer

1. Oktober 2021, 22:05 Uhr
Am Freitagabend ist eine Person bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude ums Leben gekommen. Sie konnte noch nicht formell identifiziert werden.
Die Berner Polizei konnte das Opfer noch nicht offiziell identifizieren.
© Keystone/PETER KLAUNZER

Bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum von St-Imier BE ist am Freitagnachmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Mehrere Personen brachten sich aus dem brennenden Gebäude selber in Sicherheit. Die Brandursache war zunächst unklar. Das Haus wurde stark beschädigt.

Die formelle Identifikation der verstorbenen Person stand am Abend noch aus, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Es bestünden jedoch Hinweise zu deren Identität, hiess es.

Zwei Wohnungen unbewohnbar

Die Rettungskräfte wurden den Angaben zufolge kurz nach 15.30 Uhr alarmiert. Das Gebäude an der Rue Baptiste-Savoye war für die rund 25 Feuerwehrleute aufgrund starken Rauchs aber nur schwer zugänglich. Sie stiessen im Innern auf die leblose Person. Diese starb trotz Rettungsmassnahmen noch vor Ort.

Das Feuer griff auf das Dach des Hauses über und zerstörte dieses. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf ein angebautes Gebäude zu verhindern. Schliesslich brachte sie das Feuer unter Kontrolle.

Die beiden Wohnungen im Haus waren zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Gemeinde organisierte für die betroffenen Bewohner eine andere Unterbringung.

Die Strasse vor dem Haus war während mehrerer Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung zur Ursache, den Umständen des Brandes sowie des Todesfalls ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Oktober 2021 22:05
aktualisiert: 1. Oktober 2021 22:05