Pilotprojekt

Bundesrat bald auf Instagram

15. August 2022, 22:29 Uhr
Der Bundesrat verfügt demnächst über ein Konto auf dem Social-Media-Netzwerk Instagram. Das Pilotprojekt ist für Oktober 2022 geplant.
Der Bundesrat hat künftig auf der Social-Media-Plattform Instagram ein Profil.
© KEYSTONE/Jean-Christophe Bott

Schon heute sind 2,5 Millionen Menschen in der Schweiz auf Instagram. Bei den 15- bis 24-Jährigen liegt der Anteil der Nutzer bei 86 Prozent.

Vom Instagram-Projekt des Bundesrates hatten die Westschweizer Zeitungen Tribune de Genève und 24 heures berichtet. Die Bundeskanzlei bestätigte das Projekt am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Dieses Instagram-Konto wird das Konto der Landesregierung sein, das über deren Entscheidungen, gemeinsame Aktivitäten und Dossiers informiert, die für das Kollegium als Ganzes von Bedeutung sind, wie die Sprecherin der Bundeskanzlei, Ursula Eggenberger, sagte.

Um junge Menschen anzusprechen

Der Bundesrat sehe in diesem Angebot eine Möglichkeit, Menschen zu erreichen, die sich über soziale Netzwerke informieren, die in der Schweizer Medienlandschaft einen wichtigen Platz einnehmen und die Meinungsbildung zunehmend beeinflussen. Das Angebot ziele insbesondere auf die Gruppe der 16- bis 35-Jährigen.

Mit der Ausweitung seiner Kommunikationskanäle folge der Bundesrat einem globalen Trend, so Eggenberger. Das Instagram-Pilotprojekt ist Teil der vor einem Jahr beschlossenen Social-Media-Strategie des Bundesrates. In den Departementen und in der Bundeskanzlei wurden zehn Stellen geschaffen, um die Sichtbarkeit der Dossiers der Landesregierung in den sogenannten sozialen Netzwerken zu erhöhen. 

(sda/rst)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 16. August 2022 06:58
aktualisiert: 16. August 2022 06:58
Anzeige