Anzeige
Gewalttat in Oberengstringen

«Er zog plötzlich das Messer aus der Tasche»

2. Juni 2021, 19:06 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

In der zürcherischen Gemeinde Oberengstringen hat am Montagabend ein Mann nach einem Raub Passanten angegriffen. Mehrere wurden verletzt. Eines der Opfer erzählt, wie es den Angriff erlebte.

Ein 37-jähriger Mann ist am Montagabend in Oberengstringen schwer verletzt worden, ein 58-Jähriger leicht. Ein weiterer Mann (45) wurde zudem beraubt, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Auch zwei Tage später sitzt der Schock bei Augenzeuge Salvatore Ferraro noch tief. «Er kam angelaufen und schlug und trat den Mann», sagt er gegenüber Tele M1. Während Ferraro und seine Frau dem Opfer halfen, habe der Angreifer ein Auto beschädigt.

Dem Angriff vorausgegangen war ein Raubüberfall, wie die Polizei mitteilte. Der Täter bedrohte einen 45-Jährigen mit einem Messer und nahm ihm seine Wertsachen ab. Später verletzte er einen 37-Jährigen am Uferweg schwer. Kurz darauf konnte der 26-Jährige verhaftet werden. Er war im Quartier für seine Aggression bekannt.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 2. Juni 2021 19:06
aktualisiert: 2. Juni 2021 19:06