Strassenverkehrsunfall

Fussgänger auf A18 bei Muttenz BL unterwegs – drei Schwerverletzte

24. März 2022, 10:45 Uhr
Ein 70-jähriger Fussgänger auf der Autobahn A18 bei Muttenz BL hat am Mittwoch während des Feierabendverkehrs für Verwirrung gesorgt. Es kam zu Unfällen mit insgesamt drei Schwerverletzten. Sie wurden von der Rega und der Sanität ins Spital gebracht.
Die Polizei Basel-Landschaft untersucht, ob die Verwirrung, die ein Fussgänger auf der A18 bei Muttenz ausgelöst hat, für die Unfälle verantwortlich ist. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Der Fussgänger sei kurz nach 17.00 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Delsberg unterwegs gewesen, teilte die Baselbieter Polizei am Donnerstag mit. Ein Lastwagen musste deshalb abbremsen und es kam in der Folge zu einer Auffahrkollision mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Verletzt wurden zwei Autofahrende und ein Beifahrer.

Die Polizei konnte den 70-jährige Fussgänger körperlich unversehrt aufgreifen. Er wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Kurz danach ereignete sich auf der Gegenfahrbahn in Richtung Basel eine weitere Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge wurden jedoch massiv beschädigt.

Der Schänzlitunnel musste für längere Zeit in beide Richtungen gesperrt werden. Dies führte gemäss Mitteilung zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Baselbieter Polizei sucht Zeugen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. März 2022 10:20
aktualisiert: 24. März 2022 10:45
Anzeige