Wetter

Hagel und starker Wind zieht von Südwesten her in den Aargau

30. Juni 2022, 17:27 Uhr
Nach dem sonnigen Donnerstagmorgen wird es am Abend windig – eine Unwetterfront nähert sich dem Aargau. Dabei kann es zu Gewittern und Hagel kommen. Der Bund gab eine Warnung für die Region Zofingen heraus.
Am Donnerstagabend erwarten die Wetterexperten in der Region Zofingen starke Winde und Hagel. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/URSULA DÜREN

Am Donnerstag blieb es am Morgen recht sonnig mit bis zu sommerlichen 30 Grad. Über den Bergen bildeten sich tagsüber aber immer grössere Quellwolken, in der Folge kamen am Nachmittag Platzregen und Gewitter auf. Wie Meteonews mitteilt, ziehen derzeit zwei Gewitterzellen von Burgdorf und Solothurn in die Region Zofingen. Dabei könne es zu Hagel und starken Winden kommen.

Bis zu 50 Liter Regen

Während es am Freitagvormittag noch weiterhin regnet, wird sich die Lage gegen Mittag beruhigen. Am Nachmittag wird es trocken, im Flachland kommt es noch zu so einigen Sonnenstrahlen. Gegenüber am Donnerstag ist es deutlich kälter, mit zu erwartenden Temperaturen von 20 Grad.

Insgesamt kommen mit den erwarteten Regengüssen und Gewittern bis am Freitagmittag vielerorts zwischen etwa fünf und örtlich sogar 50 Liter Regen zusammen.

Viel Sonne am Wochenende

Die vielen Anlässe profitieren vor allem am Samstag von besten Wetterbedingungen. Trockene Luft fliesst ein, die Sonne scheint und über den Bergen bilden sich nur harmlose Quellwolken. Während es am frühen Morgen noch frisch sein dürfte, kann es am Nachmittag zu Temperaturen von bis zu 29 Grad kommen. Perfekt also für jegliche Freizeitaktivitäten.

Der Sonntag setzt bezüglich der Temperaturen nochmals einen darauf: Bei sonnigem Wetter kann es bis zu heissen 32 Grad werden. Wer sich bei solchen Temperaturen abkühlen will, der sollte in die Berge fliehen oder einen Schwumm machen. Am Nachmittag bilden sich über den Bergen dann grössere Quellwolken, bis zum Abend sind deshalb örtlich Hitzegewitter zu erwarten. Im Flachland steigt die Schauer- und Gewitterneigung am Abend oder in der Nacht auf Montag an.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 30. Juni 2022 15:13
aktualisiert: 30. Juni 2022 17:27
Anzeige