Wetter

Jahr 2023 endet mit milden Temperaturen

· Online seit 26.12.2023, 11:30 Uhr
Die Temperaturen über Weihnachten fühlten sich nicht wirklich nach Winter an – und das wird sich im Jahr 2023 auch nicht mehr ändern. Das Wetter wird zwar wieder etwas windiger, bleibt aber vergleichsweise mild.
Anzeige

Über die Weihnachtstage herrschten in vielen Teilen des Flachlands Temperaturen von teilweise über zehn Grad. Das bleibt auch bis zum Ende des alten Jahres sowie zu Beginn des neuen Jahres so.

Am Mittwoch erwartet das Flachland bis zu einer Höhe von 600 Metern noch Nebel. Dieser lichtet sich laut Meteonews im Laufe des Tage aber in weiten Teilen. Die Meteorologen erwarten dann einen Mix aus Sonnenschein und durchziehenden Schleierwolken.

In einigen Teilen der Schweiz gibt es erneut zweistellige Temperaturwerte. Und auch auf den Bergen ist es gemäss dem Wetterdienst «aussergewöhnlich mild». Die Nullgradgrenze steigt auf 3300 bis 3400 Meter.

Mehr Wolken, es bleibt aber trocken

Am Donnerstagvormittag zeigt sich das Wetter dann weiterhin von seiner freundlichen Seite. Besonders in der Zentral- und Ostschweiz sei mit Sonnenschein zu rechnen, schreibt Meteonews weiter. In den Alpen bleibt es weiterhin leicht föhnig.

Im Verlaufe des Nachmittags nehmen die Wolken dann zu, am Abend ist insbesondere im Jura und der Nordwestschweiz mit etwas Regen zu rechnen. Im Mittelland dürfte es auch in der Nacht hier und dort noch ein paar Regentropfen geben. Eine ähnliche Wetterlage erwartet uns dann auch am Freitag.

Jahr 2024 beginnt wettertechnisch mild

Die letzten beiden Tagen des Jahres 2023 bleiben veränderlich, es kann stellenweise zu kräftigen Südwestwinden kommen und gelegentlich etwas regnen. Dies aber bei weiterhin milden Temperaturen. «Bis zuletzt sah es danach aus, dass damit auch ein merklicher Temperaturrückgang verbunden wäre. Nach den neuesten Unterlagen ist dies aber nicht mehr der Fall, die Schweiz bleibt im Bereich der milden Luft», heisst es von Meteonews.

Zwar seien die Prognosen bei der dynamischen Wetterlage und auf diese Distanz noch unsicher, aus heutiger Sicht würde die Neujahrsnacht aber im Grossteil des Landes trocken über die Bühne gehen. Einzig ganz im Norden könnte es mal etwas regnen.

An den ersten beiden Tagen im neuen Jahr 2024 bleibt das Wetter voraussichtlich wechselhaft und relativ mild.

veröffentlicht: 26. Dezember 2023 11:30
aktualisiert: 26. Dezember 2023 11:30
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch