Fasnacht

Kein zusätzliches Nachtangebot der BVB während der Basler Fasnacht

25. Februar 2022, 14:42 Uhr
Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) haben ihr Angebot kurzfristig den üblichen Diensten an den Fasnachtstagen angepasst und bieten Extrafahrten an. Ein spezielles Nachtangebot im öffentlichen Verkehr jedoch konnte nicht realisiert werden, wie die BVB am Freitag mitteilten.
Die Busse und Trams fahren an der Basler Fasnacht fast wie gewohnt. Nur in der Nacht gibt es kein Extra-Angebot.
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

In der Nacht auf den Fasnachtsmontag 7. März werden die BVB auf allen Linien Extrafahrten an den Morgestraich anbieten. An den Nachmittagen vom Montag bis Mittwoch wird der Verkehr in der Innenstadt umgeleitet. Auch die Wettsteinbrücke wird am Montag- und Mittwochnachmittag bis 20.30 Uhr ebenfalls für den öffentlichen Verkehr gesperrt sein, wie es in der Mitteilung heisst.

«Ein zusätzliches Nachtangebot kann aufgrund der Komplexität des städtischen Netzes und der Kurzfristigkeit zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr realisiert werden», schreiben die BVB.

Die Basler Innenstadt bleibt an den Fasnachtstagen vom 7. bis 9. März die meiste Zeit für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Basler Regierung hat für frühe Tramfahrten zum Morgestraich am Dienstag grünes Licht erteilt. Ursprünglich wollte die Exekutive auf die Frühkurse verzichten, um nicht zu viele passive Schaulustige anzulocken. Die Exekutive reagierte damit auf den wachsenden Unmut aus der Bevölkerung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Februar 2022 14:43
aktualisiert: 25. Februar 2022 14:43
Anzeige