Solothurn

Kollision mit «Bipperlisi» fordert zwei Verletzte

18. September 2022, 10:58 Uhr
Ein Autofahrer ist am Samstagabend in Solothurn frontal in einen Zug der Aare-Seeland-Bahn gefahren. Nach ersten Erkenntnissen hatte er ein Rotlicht beim Bahnübergang missachtet. Er und der Fahrer eines anderen Autos wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
Anzeige

Durch den Zusammenstoss mit der sogenannten «Bipperlisi»-Bahn sei das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden und dort mit einem Auto zusammengestossen, das beim Rotlicht wartete, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mit. Die beiden Fahrer mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich am Abend beim Bahnübergang St. Katharinen. Am Auto des Unfallverursachers entstand Totalschaden. Die anderen beteiligten Autos seien ebenfalls beschädigt worden, aber noch fahrtüchtig. Das «Bipperlisi» habe nach rund einer Stunde seine Fahrt fortsetzen können.

(sib/sda) 

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. September 2022 10:58
aktualisiert: 18. September 2022 10:58