«Schweiz Tipp»

Mieten statt kaufen – so verbringst du Ferien im Luxus-Camper

Manuel Wälti, 27. April 2022, 16:02 Uhr
Der Camping-Trend hält in der Schweiz weiter an. Wer sich kein eigenes Fahrzeug zulegen will, kann seinen Camper auch mieten. Wie wär's zum Beispiel mit einem Luxus-Camper mit eigener Solaranlage?
Der Camping-Trend dürfte auch in diesem Jahr anhalten.
© Zur Verfügung gestellt

Zu Hause ist es doch am schönsten. Das dürften sich wohl viele Schweizerinnen und Schweizer gesagt haben, welche ihre Ferien in den letzten zwei Jahren coronabedingt im eigenen Land verbracht hatten. Mit dem Wegfall von vielen Corona-Massnahmen zieht es in diesem Jahr zwar viele wieder ans Meer, trotzdem rechnen die Schweizer Hotels, Jugendherbergen und Campingplatz-Anbieter auch heuer mit vielen Schweizer Gästen.

Vor allem das Camping erlebte in den Corona-Jahren einen regelrechten Boom. Die Aussicht auf sein eigenes fahrbares Zuhause, parkiert an den schönsten Plätzen der Schweiz mit Ausblick auf die herrliche Bergwelt oder einen kühlen See zieht viele neue Camping-Fans an. Doch so ein Camper ist nicht gerade günstig in der Anschaffung.

Wenn das Geschirr nicht mehr klappert beim Fahren

In den vergangenen Jahren gab es deshalb auf dem Schweizer Markt immer mehr Vermieter von Campern. Einer der ersten, schon vor Corona, war Citypeak Campers. Die Firma hat sich als Premium Anbieter auf die Vermietung hochwertiger Camper spezialisiert. Gebucht wird praktisch über ein Online-Tool. Die Fahrzeuge können an sechs Standorten in der Schweiz übernommen und abgegeben werden. Vermietet werden vor allem die bekannten VW California Camper, welche nagelneu sind und im Herbst als Saisonfahrzeuge verkauft werden.

Nicole Jenzer, Leiterin Vermietung von Citypeak Campers

© Zur Verfügung gestellt

Die Fahrzeuge erhalten aber dank der eigenen Mechaniker alle noch ein Citypeak-Upgrade. Dazu werden die Camper mit besonderen Finessen ausgestattet, welche den Campingalltag erleichtern sollen. Zum Beispiel wurde ein Geschirreinsatz konstruiert, damit das Geschirr beim Fahren nicht mehr klappert und platzsparend sowie übersichtlich verstaut werden kann.

Wer braucht schon einen Camping-Platz, wenn man komplett autark campieren kann? Deshalb bietet Citypeak seit letztem Jahr ein spezielles Allradfahrzeug an. Dieses ist nicht nur mit einem Offroad-Luftfahrwerk und -bereifung ausgerüstet, sondern auch mit Solarpanels.

In jedem Gelände waagrecht schlafen – ein Traum

«Das perfekte Entdeckerfahrzeug für Reisen in die Berge und in entlegene Täler», verspricht die Leiterin Vermietung von Citypeak Campers, Nicole Jenzer. «Der Niveauausgleich des Fahrwerks sorgt dafür, dass man stets in der Waagerechten schläft, egal wie uneben der Untergrund ist.»

Die fix installierte Solaranlage sorgt dafür, dass immer genügend Strom vorhanden ist. «Man kann während der Autofahrt seine E-Bikes aufladen und auch die Kaffeemaschine ist jederzeit einsatzbereit – ohne Zufuhr von Aussenstrom, autark und ökologisch», sagt Jenzer. Damit steht einem einzigartigen Camping-Erlebnis in der Natur nichts mehr im Weg.

Wer doch lieber in der Nähe der Zivilisation campiert, der findet vielleicht bei einem der drei Geheimtipps von Nicole Jenzer von Citypeak sein Glück.

Die Seele baumeln lassen am Bodensee

Einen ganz tollen Campingplatz mit Strand und super Restaurant gibt es auf der Insel Reichenau: Camping Sandseele. Hier findet sich immer ein Plätzchen, auch wenn alles ausgebucht scheint. Geniales Frühstück dazu gibt es im Hotel Inselglück (drei Minuten mit dem Auto entfernt).

Ein Stück Kanada in der Schweiz

Nordamerika-Fans kommen in Champex-Lac im Wallis auf ihre Kosten. Auf einer Lichtung in einem Hochtal, umgeben von Tannen, Arven und Lärchen, stellt das fast 100-jährige Berggasthaus Relais d’Arpette Stellplätze für Zelte und Camper sowie sieben kleine Holzhäuschen zur Verfügung. Der Platz ist der ideale Ausgangspunkt für Touren und Wanderungen im Montblanc-Massiv. Camper können die Infrastruktur wie Dusche und WC des Relais d'Arpette nutzen. Und wer keine Lust hat, selbst zu kochen, kann sich im Restaurant des Relais d'Arpette kulinarisch verwöhnen lassen – so zum Beispiel mit der Spezialität des Hauses: Pavé de Boeuf mit Pommes Allumettes.

Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen

Das Gefühl der Freiheit, von dem Camper so schwärmen, findet man auf einem Hof in Orges im Kanton Waadt oberhalb von Yverdon, am Südhang des Jura mit Blick auf die Alpen: Camping Bois du Fey. Beim Bauernhaus von Christian Stähli dürfen maximal zwölf Camper oder Zelte mitten im Grün ums Haus herum ihr Nachtlager aufschlagen, sanitäre Anlagen stehen im Bauernhaus zur Verfügung und sind blitzsauber.

Quelle: ArgoviaToday / Travelcontent
veröffentlicht: 27. April 2022 16:02
aktualisiert: 27. April 2022 16:02
Anzeige