Wetter

Nach einem Septemberrekord wird es herbstlich kalt!

12. September 2022, 12:10 Uhr
Während wir Anfang Woche noch die fast sommerlichen Temperaturen geniessen können, müssen wir ab Mittwoch schon fast die Winterjacke auspacken. Am Sonntag steigt das Thermomenter auf herbstliche 15 Grad.
Ab Mittwoch wird es herbstlich kühl.
© KEYSTONE/Michael Buholzer
Anzeige

In die zweite Septemberwoche starten wir mit hohen Temperaturen. Am Montag ist es meist sonnig, lediglich im Osten kann es am Vormittag vereinzelt zu Nebel und vorübergehenden Schleierwolken kommen.

Vor allem der Dienstag kommt schon fast sommerlich daher, es kann zu Temperaturen von bis zu 25 Grad und mehr kommen. Dabei können wir besonders im Flachland mit sommerlichen Temperaturen rechnen, welche insbesondere in etwas erhöhten Lagen in die Nähe der absoluten Septemberrekorde kommen. Von Westen her ziehen tagsüber allerdings zeitweise dichtere Wolkenfelder durch, zudem hat es auch zunehmend etwas Saharastaub in der Luft.

Schneefallgrenze unter 2000 Meter

Am Mittwoch wird es bei immer noch sommerlichen Temperaturen vielerorts veränderlich und gewittrig. Lokal sind dabei auch heftige Gewitter möglich. Danach gehen die Temperaturen bei unbeständigem Wetter immer weiter zurück. Ab Samstag sind nur noch Temperaturen von bis zu 15 Grad zu erwarten und die Schneefallgrenze liegt deutlich unter 2000 Metern. Es wird also herbstlich kühl! Weiter sind bis zum Sonntag vor allem in den zentralen und östlichen Alpen grössere Regenmengen zu erwarten. Bis zu über 100 Liter Regen pro Quadratmeter liegen drin.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. September 2022 12:19
aktualisiert: 12. September 2022 12:19