Flavia Kleiner

Operation Libero: Mitgründerin wechselt zu Kosmos-Kultur AG

30. September 2021, 11:29 Uhr
Flavia Kleiner hat mit der Operation Libero in den letzten Jahren die Politlandschaft mitgeprägt. Im Juni 2020 war sie als Chefin der Liberos zurückgetreten, ab Oktober wird sie das Kulturprogramm der Zürcher Kosmos-Kultur AG verantworten.
Flavia Kleiner war Mitbegründerin der Bewegung Operation Libero.
© Keystone

Als «Albtraum der SVP» wurden Flavia Kleiner und die von ihr mitbegründete Operation Libero in den Medien bekannt. Bis im Juni 2020 fungierte Kleiner als Co-Präsidentin, nun soll sie bei Kosmos-Kultur das kulturelle Angebot kuratieren, Begegnungsorte und Denkanstösse bilden sowie das Kosmos auf lokaler und internationaler Ebene vernetzen.

Kleiner überzeuge durch ihr starkes Netzwerk und durch ihr Wissen zu aktuellen soziokulturellen, politischen und gesellschaftlichen Themen, heisst es in einer Mitteilung der Kosmos-Kultur AG vom Donnerstag. Sie tritt ihre neue Funktion am 1. Oktober an.

(sda/red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 30. September 2021 11:29
aktualisiert: 30. September 2021 11:29
Anzeige