Schweiz

Opfer wurde in St. Gallen gefunden – finanzielle Gründe als Motiv

Entführung Engelberg

Opfer wurde in St. Gallen gefunden – finanzielle Gründe als Motiv

15.03.2023, 18:05 Uhr
· Online seit 15.03.2023, 17:51 Uhr
Die Staatsanwaltschaft Obwalden informiert weiter über die Entführung eines Ukrainers in Obwalden. Der Mann wurde schwer verletzt in Oberriet im Kanton St. Gallen gefunden. Der Tat dürften finanzielle Motive zugrunde liegen.
Anzeige

Ein Ukrainer, der seit mehreren Jahren in der Schweiz lebt, wurde Ende Februar kurz nach Mitternacht von einer unbekannten Täterschaft entführt. Das Opfer wurde in der Tiefgarage seines Wohnhauses überrascht. Rund sechs Stunden später konnte er in einem anderen Kanton aufgefunden werden.

Die Staatsanwaltschaft Obwalden hielt sich bisher sehr bedeckt. Nun gibt sie in einer Mitteilung bekannt, dass das Entführungsopfer in Oberriet im Kanton St. Gallen gefunden wurde. Passanten fanden ihn schwer verletzt auf. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Das Spital konnte er zwischenzeitlich wieder verlassen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften der Tat finanzielle Motive zugrunde liegen.

Die Kantonspolizei Obwalden hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Obwalden umgehend intensive Ermittlungen eingeleitet. Zudem sind weitere kantonale Polizeikorps und ausländische Polizeidienststellen an den Ermittlungen beteiligt. Die Verfahrensführung liegt bei der Staatsanwaltschaft Obwalden, welche dazu einen ausserordentlichen Staatsanwalt eingesetzt hat.

Weiter Informationen gibt die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

veröffentlicht: 15. März 2023 17:51
aktualisiert: 15. März 2023 18:05
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch