Zell

Schon wieder wurde das «Brisecker Hoflädeli» geplündert

1. Februar 2022, 12:13 Uhr
Hoflädeli sind beliebte Einkaufsziele. Frische Sachen direkt vom Hof, ohne Zwischenhändler, man tut der Region und dem Hofbetreiber etwas Gutes. Ausser man «vergisst» zu zahlen. Das ist im «Brisecker Hoflädeli» nun schon zum dritten Mal passiert. Der Besitzer hat genug.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / David Migliazza

Keinen Monat ist es her, als der Hofladen von Hanspeter Steffen das letzte Mal geplündert wurde. Nun ist es am Montagvormittag schon wieder passiert. Innerhalb einer halben Stunde, um 9.30 und 9.50 Uhr, wie Steffen am Telefon erzählt, haben die dreisten Täter gleich zweimal zugeschlagen.

Auf den Überwachungsvideos, die Steffen der Redaktion zur Verfügung stellt, ist klar zu sehen, dass sich zunächst ein Mann im Laden bedient und ein wenig später eine Frau – bei beiden macht es den Anschein, dass sie die Ware nicht bezahlen. Während Steffen beim Vorfall vor drei Wochen noch Gnade vor Recht walten liess und auf eine Anzeige verzichtete, hat er dieses Mal genug.

«Ja, ich habe Anzeige erstattet», sagt er im Gespräch. Die Luzerner Polizei bestätigt auf Anfrage, dass Anzeigen gegen zwei Personen eingegangen seien. Es gehe dem Hofladenbesitzer nicht einmal um den entstandenen Schaden. Die Rede ist von einem Sachwert von rund 300 bis 400 Franken. Vielmehr gehe es ums Prinzip. Beim letzten Mal hatte eine Person, die vom Vorfall erfuhr, den Schaden für Steffen beglichen. Dieses Mal möchte er, dass auch juristisch etwas geht.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

(kra/van)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 1. Februar 2022 11:55
aktualisiert: 1. Februar 2022 12:13
Anzeige