Schweiz

Schweizer Paare: Mehr Arbeit, weniger Zeit für Kinder

Arbeit nimmt zu

Schweizer Eltern haben immer weniger Zeit für ihre Kinder

02.03.2024, 09:09 Uhr
· Online seit 02.03.2024, 08:58 Uhr
Die Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft zeigen. In der Schweiz arbeiten Paare im Schnitt drei Stunden pro Woche mehr als noch vor 20 Jahren. Dabei haben die Männer ihr Pensum reduziert, die Frauen ihres aufgestockt.
Anzeige

Brotarbeit versus Kinderbetreuung: Männer leisten in Paarhaushalten mit Kindern weiterhin den grössten Teil der bezahlten Arbeit. Dies zeigt eine neue Studie des Beratungsbüros BSS im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco).

Frauen arbeiten mehr, Männer weniger

Konkret arbeiten Frauen in Paarhaushalten mit Kindern in der Schweiz im Schnitt 17,9 Stunden pro Woche, während es bei Männern 39,8 Stunden sind. Väter arbeiten also, wenn es um die bezahlte Arbeit geht, mehr als doppelt so viel wie Mütter.

Im Vergleich zu früheren Jahrzehnten haben die Pensen der Frauen aber zugenommen: 2004 arbeiteten sie lediglich 13,5 Stunden pro Woche und 1997 gar nur 8,6 Stunden. Der Stundenanteil der Männer betrug in diesen Jahren jeweils noch über 40 Stunden pro Woche und nahm somit leicht ab.

Eltern verbringen immer mehr Zeit bei der Arbeit

Insgesamt verbringen Paare mit Kindern aber immer mehr Zeit bei der Arbeit – so arbeiteten sie 2004 zusammengerechnet noch 3 Stunden weniger.

Die Studie hat im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) unter anderem die Arbeitszeit in Paar-Haushalten zwischen 1997 und 2020 untersucht. Die Ergebnisse wurden im Februar 2024 publiziert.

(sda/dl)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 2. März 2024 08:58
aktualisiert: 2. März 2024 09:09
Quelle: 32Today

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch