Nach Corona-Jahr

Schweizer Tourismusanbieter erwarten Aufschwung im Sommer

21. Mai 2021, 13:07 Uhr
Die Tourismusanbieter rechnen nach dem vergangenen Corona-Jahr wieder mit einem Aufschwung. Sie blicken der kommenden Sommerferienzeit vorsichtig optimistisch entgegen. Beliebte Destinationen und Unterkünfte sind bereits sehr gut gebucht.
Schweizer Tourismusanbieter blicken der kommenden Sommerferienzeit vorsichtig optimistisch entgegen.
© KEYSTONE/Martin Ruetschi

Nach dem Boom im vergangenen Jahr dürften Aktivitäten wie Wandern, Velofahren und Campen nochmals an Bedeutung zulegen. Ausserdem rechnet die Branchenorganisation Schweiz Tourismus damit, dass sich bei den Einheimischen der Trend zum Entdecken einer anderen Sprachregion noch verstärken wird.

Die baldige Wiedereröffnung der Innenräume von Restaurants sorgt ebenfalls für Erleichterung und Optimismus. Obwohl aufgrund der Kapazitätsbeschränkung weniger Gäste bewirtet werden können, geben diese mehr aus, wie Schweiz Tourismus einen Gastronomen zitiert.

Zunahme von Kurztrips und Ausflügen erwartet

Trotz der vielen Frühbuchungen rechnet die Organisation auch bei Kurztrips und Ausflügen mit einem Plus von einem Fünftel. Für Ungewissheit sorgt allerdings noch, dass die Schweizer auch wieder vermehrt ins Ausland in die Ferien fahren könnten. Es lässt sich aber noch nicht abschätzen, wie weit diese durch zusätzliche Gäste aus dem Ausland aufgewogen werden können.

(red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Mai 2021 13:08
aktualisiert: 21. Mai 2021 13:08
Anzeige