Milch, Mehl, Fleisch

So lange kannst du abgelaufene Lebensmittel noch konsumieren

Michelle Brunner, 6. April 2022, 15:38 Uhr
Die Chips oder das Joghurt sind bereits mehrere Tage über dem Haltbarkeitsdatum, sehen jedoch noch essbar aus. Da stellt sich die Frage, ob man solche Lebensmittel noch konsumieren sollte oder zur Sicherheit wegwirft. Wir haben bei einer Expertin nachgefragt.
Viele Produkte sind auch noch nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums essbar.
© Getty

Das Gesetz schreibt vor, dass jedes verpackte Lebensmittel in der Schweiz ein Haltbarkeitsdatum aufgedruckt haben muss. An dieses halten sich Herr und Frau Schweizer auch gerne und werfen deshalb rund 330 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr in die Tonne. Das ist aber laut Corinne Gantenbein-Demarchi, Dozentin Lebensmittelmikrobiologin an der ZHAW, nicht nötig. Viele der Produkte sind laut Demarchi noch Tage oder sogar Monate nach dem Ablauf des Datums geniessbar. Gegenüber ArgoviaToday erklärt sie: «Es ist jedoch wichtig, dass man zwischen dem Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum unterscheidet.»

Dazu hat die ZHAW einen Überblick veröffentlicht: 

Mindesthaltbarkeitsdatum kann oft überschritten werden

Unter Produkten mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) versteht man Lebensmittel, welche länger haltbar sind. Sprich: Nudeln, Reis und Mehl. «Das MHD gibt an, bis wann ein Produkt seinen Geruch, seine Farbe oder seine Konsistenz behält», wie Demarchi verrät. «Dadurch beurteilt das MHD nicht die Lebensmittelsicherheit, sondern die vom Hersteller versprochenen Qualitätsmerkmale der Produkte.» Laut Demarchi kann man somit ein Produkt, bei dem das MHD überschritten ist, weiterhin ohne Risiko geniessen.

Doch auch diese bleiben nicht ewig gut: «Bei Produkten mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum kann man im Allgemeinen sagen, dass man sich auf seine Sinne verlassen sollte», so Demarchi. Wenn dir also ein unangenehmer Geruch auffällt – wie beispielsweise muffig, faulig oder ranzig –, dann solltest du lieber die Finger von dem Produkt lassen. Auch kannst du prüfen, ob sich beispielsweise die Farbe verändert hat, sich Schimmel gebildet hat oder sich Maden im Produkt befinden. Wenn du weder etwas Unauffälliges siehst, noch riechst, probier ein wenig vom Produkt. Spätestens dann kannst du sicher sein, ob es noch essbar ist oder nicht.

Verbrauchsdatum sollte man einhalten

Lebensmittel, welche rasch konsumiert werden müssen, werden mit einem Verbrauchsdatum angeschrieben. Darunter versteht man beispielsweise frisches Fleisch oder Fisch sowie Patisserie Produkte. Es gibt an, bis wann ein Lebensmittel verbraucht werden soll. «Lebensmittel mit einem Verbrauchsdatum müssen immer gekühlt aufbewahrt werden», so Demarchi.

Weiter erklärt Demarchi, dass viele Produkte, welche ein Verbrauchsdatum haben, länger haltbar sind, wenn man sie vor dem Überschreiten des Datums einfriert: «Diese kann man danach noch rund 90 Tage behalten.» Wichtig ist jedoch, dass Fleisch wegen des Flüssigkeitsverlustes und der Gefahr, dass sich Bakterien vermehren, nach dem Auftauen nicht wieder eingefroren werden darf. Anders verhält es sich beispielsweise bei Patisserie.

Hältst du dich immer an das Haltbarkeitsdatum? Schreib es uns in die Kommentare.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 9. April 2022 13:09
aktualisiert: 9. April 2022 13:09
Anzeige