Windspitzen

Sturm fegte mit 110 km/h über die Lägern

Michelle Brunner, 9. April 2022, 08:37 Uhr
Die beiden Sturmtiefs Nasim und Ortrud sorgen in der Schweiz bis Samstag nicht nur für Regen, sondern auch für Stürme. Alle aktuellen Wetter-Infos findest du in unserem Ticker.
Die stärkste Böe im Aargau wurde mit 95 km/h in Würenlingen gemessen.
© Keystone

Der April ist gerade erst angebrochen und schon wird die Bauernregel bestätigt: «Der April macht, was er will.» Das Wort «wechselhaft» beschreibt das Wetter momentan am besten. Seit Donnerstagnachmittag sorgt das Sturmtief Nasim für Unruhe. ArgoviaToday hat bereits darüber berichtet. Im Ticker bist du über die jüngsten Entwicklungen laufend informiert.

Stürmt es bei dir? Schick uns ein Foto oder Video davon!

Die stärksten Windböen wurden am Donnerstagabend und in der ersten Nachthälfte erwartet. Am frühen Freitagmorgen liess der Wind zwischenzeitlich nach, im Flachland deutlicher als auf den Bergen.

Sturm kann Schäden verursachen

Bei den Stürmen Nasim und Ortrud handelt es sich laut Meteo News um Stürme, wie sie im Winterhalbjahr immer mal wieder vorkommen. Bei der Windgeschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern muss aber dennoch von einigen Schäden ausgegangen werden, wie beispielsweise dem Abbrechen von grösseren Ästen, umstürzenden kleineren Bäume, herunterfallenden Ziegeln oder umgewehten Baustellenabschreckungen. Über grössere Schäden in der Region ist bislang nichts bekannt.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 7. April 2022 13:32
aktualisiert: 9. April 2022 08:37
Anzeige