Coronavirus

Swiss fliegt wegen Corona-Lockdown nicht mehr nach Shanghai

15. April 2022, 14:56 Uhr
Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hat ihre Flüge in die vom strengen Lockdown betroffene chinesische Wirtschaftsmetropole Shanghai vorerst eingestellt. Die Airline führt mindestens bis am 4. Mai keine Passagierflüge in die Hafenstadt mehr durch.
Flugzeuge der Swiss am Flughafen Zürich. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

Ein Swiss-Sprecher teilte der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Freitag mit, aufgrund der lokalen pandemischen Situation in Shanghai und der damit verbundenen operationellen Risiken habe die Fluggesellschaft ihre Passagierflüge annulliert. Er bestätigte Informationen von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

In den Sommermonaten werde die Strecke zwischen Zürich und Shanghai zudem neu nur noch alle zwei Wochen statt wöchentlich bedient, teilte der Unternehmenssprecher weiter mit. Damit solle die Planbarkeit für die Passagierinnen und Passagiere und der Ressourcen der Airline erhöht werden.

Trotz des strengen Lockdowns in Shanghai war die Zahl der Corona-Infektionen zuletzt weiter gestiegen. Shanghai steht im Mittelpunkt der grössten Corona-Welle in China seit Beginn der Pandemie vor mehr als zwei Jahren.

Die grosse Mehrheit der 26 Millionen Einwohner zählenden Metropole ist von Ausgangssperren betroffen. Die Stadtregierung untersagte zuletzt auch privaten Verkehr auf den Strassen für Bewohner, die ihre Wohnungen wieder verlassen durften. Die meisten Geschäfte sind unverändert geschlossen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. April 2022 14:56
aktualisiert: 15. April 2022 14:56
Anzeige