Schweiz

Tour de Suisse Rad AG ruft E-Bikes und Velos wegen Unfallgefahr zurück

Unfallgefahr

Tour de Suisse ruft Velos und E-Bikes zurück

· Online seit 07.04.2024, 20:46 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) ruft der Velobauer Tour de Suisse verschiedene Velos und E-Bikes zurück. Es bestehe Unfallgefahr, schreibt die BFU.
Anzeige

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Bei einigen Kombinationen kann es abhängig von der Kabelverlegung im Steuerrohr zu einem Kontakt der Bremsleitungen und Schaltkabel mit dem Gabelschaft kommen. Dies könne zu Schleifspuren am Gabelschaft und selten zu einer Einkerbung im Gabelschaft führen. Dies sei mit einer Unfallgefahr verbunden.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen sind folgende Modelle:

  • Gravel / Commuter (2020, 2021, 2022)
  • Broadway 25 (2020, 2021)
  • Broadway 45 (2020, 2021)
  • Broadway Urban 25 (2020, 2021)
  • Broadway Urban 45 (2020, 2021)
  • Bügeleisen (2020, 2021)
  • Traveler (2020, 2021, 2022)
  • Traveler Urban (2020, 2021, 2022)
  • E-Swing (2019, 2020)
  • Rückenwind 25 (2020, 2021, 2022)
  • Rückenwind 45 (2020, 2021, 2022)
  • Wave (2019, 2020, 2021)
  • Lago Plus+ (2020)

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten werden gebeten, die betroffenen Modelle beim Fachhändler prüfen zu lassen. In jedem Fall wird präventiv die Kabelführung durch eine neue, optimierte Version ersetzt. Bei allfälligen Schleifspuren wird die Gabel durch den Fachhändler kostenfrei ersetzt.

(red.)

veröffentlicht: 7. April 2024 20:46
aktualisiert: 7. April 2024 20:46
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Am meisten gelesen

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch