Schweiz

Unter Null Grad kalt: Leichter Bodenfrost nach kalter Nacht

18. April 2022, 06:34 Uhr
Die Schweiz hat eine frostige Nacht hinter sich. An mehreren Orten in der Schweiz fiel das Thermometer im Flachland bei klarem Himmel unter Null Grad, wie MeteoNews am frühen Montagmorgen bekanntgab.
In der Schweiz hat es in der Nacht auf Ostermontag an zahlreichen Orten Bodenfrost gehabt. (Archivbild)
© Keystone

In Muldenlagen wie zum Beispiel in Welschenrohr (SO) gab es sogar leichten Luftfrost, wobei die Temperatur zwei Meter über den Boden gemessen wird. Bei den aktuellen Messwerten war es in Welschenrohr mit -3,6 Grad am kältesten gefolgt von Ebnat-Kappel (SG) mit -2,0 Grad.

In Courtelary (BE) fiel das Thermometer auf -1,9 Grad, während in Schüpfheim (LU) -1,7 Grad und in Giswil (OW) -1,6 Grad kalt war. Nach dem verbreiteten Bodenfrost, der den Pflanzen wohl nur wenig geschadet hat, soll es im Tagesverlauf 16 bis 18 Grad werden. Die Bise dürfte sich am Ostermontag deutlich abschwächen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. April 2022 06:34
aktualisiert: 18. April 2022 06:34
Anzeige