Schweiz

Vorsicht: Denner ruft Schinken wegen Listerien zurück

Krankheitserreger

Vorsicht: Denner ruft Schinken wegen Listerien zurück

· Online seit 29.02.2024, 17:54 Uhr
Der Detailhändler Denner hat am Donnerstag Kochschinken der Marke Ferrarini zurückgerufen. In den 100-Gramm-Packungen wurden Listerien entdeckt. Die Bakterien können Durchfall hervorrufen.
Anzeige

Vom Rückruf betroffen ist das Produkt Ferrarini Prosciutto Cotto, 100 Gramm à 4.95 Franken, teilt der Detailhändler mit. Im Rahmen einer Kontrolle seien Listerien nachgewiesen worden, es bestehe damit eine potenzielle Gesundheitsgefährdung. «Das Produkt sollte nicht konsumiert werden und kann in jede Denner Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Der Verkaufspreis wird erstattet», teilt das Unternehmen weiter mit.

Listerien sind Bakterien (Listeria monocytogenes), die bei gesunden Menschen nach dem Verzehr eines befallenen Produkts grippeartige Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall auslösen können. Menschen mit verminderten Abwehrkräften können auch schwere Krankheitsbilder entwickeln, unter anderen Hirnhaut- oder Lungenentzündung sowie Blutvergiftungen. Bei Schwangeren kann eine Infektion eine Fehlgeburt zur Folge haben.

Also: Hast du solchen Kochschinken bei dir zu Hause, hat dieser das Ablaufdatum 12.03.2024, dann gilt: Nicht essen, zurückbringen!

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 29. Februar 2024 17:54
aktualisiert: 29. Februar 2024 17:54
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch