97 Rappen

Warum der Euro jetzt auf den tiefsten Stand seit 20 Jahren fällt

5. September 2022, 09:13 Uhr
Der Euro steht an den Finanzmärkten weiter unter Druck. Am Montagmorgen fiel die Gemeinschaftswährung bis auf 0,99 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit knapp 20 Jahren. Auch gegenüber dem Franken verlor der Euro an Wert.
Anzeige

Weniger hatte ein Euro zuletzt zum Ende des Jahres 2002 gekostet. Auch zum Franken hat sich Euro über das Wochenende abgeschwächt - er wird derzeit zu 0,9716 Franken gehandelt und damit rund einen halben Rappen tiefer als noch am Freitagabend.

Der Grund für den anhaltenden Wertverlust des Euro ist die unsichere Gasversorgung Europas in den kommenden Monaten. Laut «Blick» zeichnet sich immer mehr ab, dass Europa ein harter Winter bevorsteht. Zwar seien die Gasspeicher inzwischen gut gefüllt. Nur werde das nicht ausreichen, um Europa mit genügend Strom und Heizenergie zu versorgen. Es brauche Gas aus anderen Quellen, sollte Russland tatsächlich den Gashahn zudrehen.

(sda/osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 5. September 2022 08:00
aktualisiert: 5. September 2022 09:13