Armee

Wieder IT-Probleme zum Start der «Homeoffice-RS»

17. Januar 2022, 15:49 Uhr
Für tausende Rekrutinnen und Rekruten startete am Montag die RS aus dem Homeoffice. Allerdings kämpft die Schweizer Armee aktuell noch mit Login-Problemen auf dem Ausbildungsportal.
Bei einigen Rekrutinnen und Rekruten tauchen am Montag Login-Probleme auf.
© Keystone

Rund ein Drittel der rund 11'200 Rekrutinnen und Rekruten startete am Montag von zu Hause aus in die RS. Laut «20 Minuten» gibt es aber Probleme mit dem Ausbildungsportal. Auf der Instagram-Seite «Armysieche» hätten sich rund 600 Personen gemeldet, welche sich nicht richtig anmelden konnten.

Laut Armeesprecher Stefan Hofer ist das Problem dem Verteidigungsdepartement bekannt. Auf der Plattform gebe es mittlerweile einen Hinweis mit Telefonnummer. Das Problem sei wegen der Überschreibung der Passwörter aller Accounts, welche noch nie benutzt wurden, entstanden.

Die Schweizer Armee kämpft nicht zum ersten Mal mit Problemen in der «Homeoffice-RS». Vor rund einem Jahr sollten rund 5000 Rekrutinnen und Rekruten von zu Hause aus in die RS starten. Am ersten Tag konnte sich aber nur rund die Hälfte der Personen ins Lernprogramm einloggen. Grund für die Störung war damals ein technisches Problem.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Januar 2022 15:49
aktualisiert: 17. Januar 2022 15:49
Anzeige