Lewa Savanne

Zoo Zürich: Nashorn Kimba verletzt Zebra Sjarlie tödlich

24. Dezember 2021, 15:47 Uhr
Im Zoo Zürich kam es heute Freitag zu einem Zwischenfall zwischen einem Nashorn und einem Zebra. Der Nashornbulle Kimba verletzte den Grevyzebrahengst Sjarlie so stark am Bauch, dass das Zebra vor Ort verstarb.
Im Zoo Zürich wurde ein Zebra tödlich verletzt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Im Zoo Zürich verletzte sich am Freitag ein Zebra derart, dass es vor Ort verstarb. Der tragische Zwischenfall ereignete sich auf dem für die Zoogäste einsehbaren Winterplatz, schreibt der Zoo Zürich in einer Mitteilung. Mitarbeiter sperrten den Bereich ab. In der Lewa Savanne leben mehrerer Tierarten zusammen in einer Anlage. Der Nashornbulle Kimba wollte wohl das Zebra zur Seite schieben und habe es unglücklich erwischt, heisst es.

Für Kimba habe der Vorfall keine Konsequenzen. «Kimba hat gemäss seiner natürlichen Instinkte gehandelt und hatte sicher keine Tötungsabsichten», so Zoodirektor Severin Dressen. Das sei ein sehr unglücklicher und unschöner Vorfall, sagt Dressen. «Aber bei allen Vorkehrungen besteht immer ein gewisses Restrisiko, wenn verschiedene Tierarten zusammenleben. Ein so unglücklicher Zusammenstoss wie heute ist die Ausnahme.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. Dezember 2021 15:12
aktualisiert: 24. Dezember 2021 15:47
Anzeige